[Kurz-Rezension] Harry Potter und die Kammer des Schreckens

Montag, 24. Oktober 2016





Preis: 15,99 €
Einband: Gebunden
Seitenanzahl: 352
Meine Wertung: 5+ Sterne
Reihe: 2. Band
Verlag: Carlsen
Kaufen!







Klappentext:

Endlich wieder Schule!!! Einen solchen Seufzer kann nur der ausstoßen, dessen Ferien scheußlich und dessen Erinnerung an das vergangene Schuljahr wunderbar waren: Harry Potter. Doch wie im Vorjahr stehen nicht nur Zaubertrankunterricht und Verwandlung auf dem Programm. Ein grauenhaftes Etwas treibt sein Unwesen in den Gemäuern der Schule - ein Ungeheuer, für das niemand, nicht einmal der mächtigste Zauberer, eine Erklärung findet. Wird Harry mit Hilfe seiner Freunde Ron und Hermine das Rätsel lösen und Hogwarts aus der Umklammerung durch die dunklen Mächte befreien können? (Quelle: Carlsen)

Meine Meinung:


Nicht lange musste dieser Band in meinem Bücherregal warten, denn nach dem ersten Band war ich total im Potterfieber und verschlang auch wiederum dieses Buch.

Harry, war im ersten Band noch sehr schüchtern, wusste nicht recht, ob er am richtigen Ort war. Doch schon gegen Ende des 1. Bandes und Anfang des 2. Bandes war er sich sicher, wo er hingerhörte und war auch glücklich sich als Hogwarts-Schüler zu bezeichnen. Doch nicht jeder erduldete dies, vor allem nicht dann, wenn die Nachbarschaft zu hören könnte. Ich spreche von keiner anderen Familie als die Dursleys. Nach einer ereignisreichen Nacht, in welcher der Hauself Dobby eine wichtige Rolle spielte, wurde Harry daraufhin von seinem besten Freund Ron und seinen Brüdern gerettet.
Schnell lebte er sich im Fuchsbau ein und freute sich umso mehr wieder nach Hogwarts zu gelangen.

Die Autorin zeigte uns wie wichtig es ist Freunde zu haben und die eigene Freundschaft zu pflegen. Dies repräsentierte sie uns in den zahlreichen Freundschaften, die sie erschaffen liess. Doch auch hier baute sie verschiedene Elemente ein, sodass die Freundschaften realistischer wirkten.

Der Schreibstil war auch hier sehr flüssig und schön. Die Autorin spielte mit den Worten und erschuff gewaltige Bilder. Ebenfalls veränderte sich der Schreibstil, zwar war er immer noch kindlich ( was auf keinen Fall schlecht war), aber irgendwie dann doch nicht mehr.

Die Charaktere, allem voran Harry, veränderten sich. Wie schon geschrieben, wurde Harry selbstbewusster und lebendiger, liess sich weniger schnell unterkriegen. Sogar Hermines Wandlung war verblüffend, denn ihren Fleiss rückte schon viel mehr in den Hintergrund und offenbarte uns eine andere Sichtweise von ihr. Ron hingegen blieb wie er war,was ich auch gut so fand.
Zudem kamen auch viele neue Protagonisten hinzu und die, welche schon aus dem ersten Band bekannt waren, rückten mehr in den Vordergrund.

Fazit:

Eine gelungene Fortsetzung. Eine spannende Geschichte, die zum weiterlesen anregt.
Für alle, die den ersten Teil geliebt haben und auch für alle anderen ein MUSS! ;)
Daher erhält dieses grandiose Buch von mir 5+ Sterne.



eure Melanie

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen