[Kurz-Rezension] Das Juwel - die weisse Rose

Freitag, 21. Oktober 2016





Preis: 16,99 €
Einband: Hardcover
Seitenanzahl: 400
Meine Wertung: 2.5 Sterne
Reihe: 2. Band
Verlag: FJB
Kaufen!







Klappentext:

Violet ist auf der Flucht. Nachdem die Herzogin vom See sie mit Ash, dem angestellten Gefährten des Hauses, ertappt hat, bleibt Violet keine Wahl, als aus dem Palast zu fliehen oder dem sicheren Tod ins Auge zu sehen. Zusammen mit Ash und ihrer besten Freundin Raven rennt Violet aus ihrem unerträglichen Dasein als Surrogat der Herzogin davon. Doch das Juwel zu verlassen ist alles andere als einfach. Auf ihrem Weg durch die Kreise der Einzigen Stadt verfolgen die Regimenter des Adels sie auf Schritt und Tritt. Die drei Geflohenen schaffen es nur äußerst knapp, sich in die sichere Umgebung eines geheimnisvollen Hauses in der Farm zu retten. Hier befindet sich das Herz der Rebellion gegen den Adel. Zusammen mit einer neuen Verbündeten entdeckt Violet, dass ihre Gabe sehr viel mächtiger ist, als sie sich vorstellen konnte. Aber ist Violet stark genug, sich gegen das Juwel zu erheben? (Quelle: Amazon)


Meine Meinung:


Der Inhalt dieses Buches schliesst nahtlos an den Inhalt des 1. Buches an, was mir unheimlich gut gefallen hat. Auch der Anfang fand ich sehr toll, weil man noch die Gefuehlslosigkeit der Herzogin spueren konnte. Doch als Violet, Ash und Raven die Flucht gelang mithilfe von Lucien und Garret hoerte fuer mich schon die Spannung auf. Gelegentlich konnte das Buch mich wieder in seinen Bann ziehen,
aber dies hielt nicht lange an.

Auch fand ich den Schreibstil wieder viel zu kindlich. Die Woerter wurden meiner Meinung nach viel zu einfach gewaehlt, aber dadurch war der Schreibstil wiederrum sehr fluessig und man las dieses Buch in windeseile durch. Aber trotzdessen gefiel mir der Schreibstil gar nicht.

Auch Violet wurde immer unsymphatischer, zwar gefiel mir der Wandel ihres Charakters, aber trotzdem fiel es mir immer schwerer ihre Reise zu begleiten. Aber Ash gefiel mir weiterhin sehr gut, mit seiner recht lockeren , aber doch noch verantwortungsbewussten Art, schloss ich ihn immer mehr in mein Herz ein. Ebenfalls gefiel mir Raven immer mehr. Sie musste eine sehr schwere Zeit durchleben, doch mithilfe ihrer Freunde konnte sie diese Phase ueberwinden und zeigte wahre Staerke.

Am Besten gefiel mir aber immer noch das Cover. Es passt grandios zum ersten Band, und ist einfach genau so schoen wie der erste Band. Ebenfalls hat es wieder einen Touch-Effekt,
was wieder ein totales Highlight ist.



Fazit:

Ein sehr schoenes Buch, dessen Inhalt mich leider nicht in den Bann ziehen koennte. Schade, denn eigentlich gefiel mir der 1 Teil sehr gut. Daher erhaelt dieses Buch von mir 2 Sterne. Demenstprechend werde ich den 3. Band weder kaufen noch lesen.


eure Melanie

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen