Donnerstag, 1. März 2018

Tipps gegen Leseflauten...

Hallo meine Lieben!
Du bist ihm bestimmt schon mal begegnet, oder hast zumindest etwas von diesem Monster gehört, welches manchmal urplötzlich auftaucht und dich für längere Zeit in Angst und Schrecken versetzt. Und genau heute dreht es sich bei diesem Blogpost um das erwähnte Monster "die Leseflaute". Ich stelle dir ein paar Tipps vor, die dir vielleicht das nächste Mal behilflich sein können. :)

1. Stress dich nicht
Es ist wirklich nicht schlimm, wenn man mal eine Leseflaute hat. Es gibt immer wieder Momente im Leben, in denen dich etwas anderes mehr begeistern kann, als die Geschichten in Büchern und dies ist wirklich nicht schlimm. Man verändert sich, erlebt neue Dinge und interessiert sich auch für etwas anderes, und dies ist ganz normal. Ich denke einfach, dass sich das Lesen für Manche, auch für mich war es so, eher wie ein Muss anfühlt, da man ja sonst keinen Lesemonat oder Rezensionen hochladen kann, aber dies ist falsch! Sieh das Lesen nicht als Muss an, damit du etwas zum Vorzeigen hast, sondern als Ausgleich zum Alltag.
Nur schon, dass du deine Beziehung zum Lesen veränderst, wirst du schnell merken, dass du viel mehr Lust zum Lesen hast.

2. Hörbuch hören
Wenn du gerade keine Lust hast, die Zeilen zu lesen, wie wäre es mit dem ein oder anderen Hörbuch? Dadurch kannst du neben dem Hören auch noch etwas anderes tun, aber dennoch nimmst du das Gesprochene, und somit auch die Geschichte, wahr. Je nachdem, falls du die Lust dazu verspürst, kannst du dir ja dann die Stelle bei dem gleichnamigen Buch markieren und später noch weiterlesen.

3. Bücher abbrechen
Ich weiss, dass sehr viele es nicht mögen Bücher abzubrechen, aber ich persönlich finde es nicht schlimm, einfach ein Buch auf die Seite zu legen, welches einen momentan nicht begeistern kann, denn dies führt dann bekanntlich sehr schnell zu diesem gefürchteten Monster. Lieber legst du das Buch auf die Seite und liest ein anderes Mal weiter und dafür greifst du zu einem anderen Buch, dass dich gerade mehr anspricht oder kaufst dir einfach ein neues Buch, worauf du gerade Lust hast.

4. Ignoriere deinen SUB
Lass den SUB SUB sein. Fühle dich nicht gezwungen dieses und jenes Buch zu lesen, damit du einen kleineren SUB hast und verbietest dir dadurch ein Buch zu rereaden, worauf du eigentlich momentan Lust hast und bei dem du auch sicher bist, dass es dir viel mehr Freude bereiten wird, als ein SUB Buch, denn die Bücher laufen dir nicht weg und niemand wird dich wegen deines SUB's verurteilen. (ganz nach dem Motto: leben und leben lassen )

5. Youtube Videos anschauen
Mir persönlich hilft es immer enorm viel, Youtube Videos zu schauen, vor allem Lesemonate oder Bücherregal-Touren, da mich die vielen Bücher total inspirieren. Besonders inspirierend finde ich die Weekly Readings, da man dabei genau mitverfolgen kann, wie viel der andere liest. Aber vergleiche dich trotzdem nicht mit dem Booktuber XY. Lies einfach so viel und so schnell, wie du kannst und natürlich wie gross die Lust dazu ist. Fühl dich auf keinen Fall unter Druck gesetzt, denn niemand wird dich verurteilen, dass du in 3 Monaten keine einzige Seite gelesen hast und zweitens bist du perfekt, so wie du bist ( ja auch dann, wenn du lange Zeit kein Buch gelesen , keinen Beitrag, etc. geschrieben hast! )

Ich hoffe, dass dir meine Tipps helfen konnten/werden. Hast du noch mehr Tipps gegen dieses Monster? :) Dann lass es mich doch gerne wissen :).




Melanie


1 Kommentar

  1. Hey Melanie! :)

    Toller Post! Ich finde die Tipps wirklich hilfreich und es macht wirklich kein Sinn sich da zu stressen. Irgendwann wird man schon wieder Lust auf ein Buch haben und zur Not fängt man wirklich einfach ein neues an und lässt das alte für eine Zeit links liegen!
    Ich hab mich übrigens total in dieses Bild verliebt! Es sieht so wunderschön aus! *-*

    Ganz viel Liebe x
    Sara

    Ich bin übrigens umgezogen: moreloststories.blogspot.de

    AntwortenLöschen

© pageandme. Made with love by The Dutch Lady Designs.